Christoph Moerretz – Tischlermeister an der Deutschen Weinstraße in der Pfalz, seine Leidenschaft ist nicht nur das Kunsthandwerk, sondern auch die Leidenschaft am Kochen, das er mit seinem Hobby als Weinenthusiast verbindet. Er begeistert und inspiriert mit seiner kreativen Küche alle, die gutes Essen lieben. Er hat uns gezeigt, wie es mit Freude und Leidenschaft am Kochen gelingt, zu jedem Anlass ein besonderes Essen zu kochen. Vielen Dank, lieber Christoph!

Seelachsfilet auf Basilikumrisotto

Ein perfekter kulinarischer Feierabend…

Zutaten:
Für den Seelachs:
– Wildzeit Nordsee Seelachs Filets, aufgetaut
– ½ Zitrone
– Butterschmalz (zum anbraten)
– Meersalz aus der Mühle
– Mehl
Basilikum Risotto
– 150g Risotto
– 2 EL Pinienkerne
– 1 Bund Basilikum
– 1 Knoblauchzehe
– Olivenöl
– Meersalz
– Pfeffer
– 1 Schalotte
– Butter
– 60 ml Weißwein (Riesling trocken)
– 375 ml Gemüsefond
– 50 g Parmesan
Marinierte Tomaten:
– 8 kleine Cherrytomaten
– 1 Knoblauchzehe
– 1 kleine Schalotte
– 1 EL Petersilie 
– 2 Blatt Basilikum
– 1 mittelscharfe rote Chilischote
– Olivenöl
– Weißer Balsamico Essig
– Meersalz
– Pfeffer
– Zitrone

Für 2 Personen
Schwierigkeitsgrad: einfach
Zeit: 30 min

1. Cherrytomaten vierteln, Tomaten entkernen, fein würfeln. Knoblauchzehe und Schalotte fein würfeln. Petersilie und Basilikum sehr klein schneiden. Die Chilischote in feine rote Streifen schneiden. Alle Zutaten in eine Schüssel geben und mit Olivenöl, weißem Balsamico Essig, Salz, Pfeffer und einem Spritzer Zitrone abschmecken. Anschließend Tomatenmarinade ziehen lassen.
2. Pinienkerne leicht anrösten und abkühlen lassen. Basilikum blanchieren, in Eiswasser abschrecken und auf einem Küchentuch trocken tupfen. Die abgekühlten Pinienkerne, Basilikum, Knoblauch, Olivenöl, Salz und Pfeffer hinzufügen, fein mixen und beiseite stellen.
Schalotte fein würfeln und in 1 EL Olivenöl und 2 EL Butter glasig dünsten.
Risotto einstreuen, dünsten bis die Körner leicht glasig sind. Im Anschluss mit dem Wein unter Rühren ablöschen.
Gemüsefond hinzufügen, rühren, kurz aufkochen lassen. Dann die Hitze reduzieren und bei kleiner Hitze im offenen Topf 18 Minuten köcheln, gelegentlich umrühren.
Zum Schluss Risotto vom Herd ziehen, Basilikum-Mix in das Risotto einrühren, Butter und geriebenen Parmesan unterheben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
3. Seelachs mit Zitrone beträufeln und mit Meersalz leicht salzen.
Beidseitig leicht mehlen und in Butterschmalz von beiden Seiten auf den gewünschten Garpunkt braten.

Seelachs mit Blumenkohl-Kartoffel Gratin

So viel Farbe auf einem Teller…

Zutaten :
Kartoffel Blumenkohl Gratin

– mittelgroßer Blumenkohl
– 700 g festkochende Kartoffeln
– 1 Zwiebel
– 1 Knoblauchzehe
– 1 EL Rapsöl
– 200 ml Milch (3,8%)
– 3 Eier
– 1 EL Petersilie
– 8 Cherry Tomaten
– 50 g Bergkäse (mild)
– Salz & Pfeffer
– Muskatnuss
– Kresse zur Dekoration
Petersilie-Zitronen-Chili Butter
– 1 EL Petersilie
– Zitronensaft (Spritzer)
– 1/2 frische rote Chili (mild)
– 2 EL Butter
Für den Seelachs
– Wildzeit Nordsee Seelachs Filets, aufgetaut
– Rapsöl
– Salz & Pfeffer
– Zitronensaft (Spritzer)

Zubereitungsschritte:
Das Gratin
Kartoffeln schälen, würfeln und in leicht gesalzenem Wasser 10 Min kochen. Blumenkohl waschen und in kleine Röschen teilen, anschließend zu den Kartoffeln geben und alles zusammen weitere 8-10 Minuten im Kochwasser garen, anschließend abgießen und auf einem Sieb abtropfen lassen. Tomaten waschen, abtropfen lassen. Zwiebel und Knoblauch schälen, Zwiebeln würfeln, Knoblauch fein hacken, anschließend im Rapsöl andünsten. Milch mit den Eiern verquirlen, Petersilie waschen, fein schneiden und zu der Milch-Eier Mischung geben, anschließend mit Muskatnuss, Pfeffer und etwas Salz abschmecken. Auflaufform (ca. 25 x 30 cm) gut einfetten,  Kartoffeln, Blumenkohl, Tomaten zusammen mit der Zwiebel-Knoblauch Mischung einschichten, anschließend die Milch-Eier Mischung über das Gemüse gießen und mit dem fein geriebenen Bergkäse bestreuen. Im vorgeheizten Backofen auf 200 Grad (Umluft: 180°C) ca 25. Minuten goldbraun backen.
Petersilie-Zitronen-Chili Butter
Petersilie waschen, klein schneiden, Chili in feine Scheiben schneiden, Butter schmelzen (nicht kochen), anschließend die Zutaten mit einem Spritzer Zitrone einrühren und ziehen lassen. 
Seelachs
Wildzeit Seelachsfilets dünn mit Rapsöl bestreichen, salzen und mit einem Spritzer Zitrone beträufeln, anschließend bei hoher Temperatur kurz angrillen und einmal wenden (Gargrad nach Wunsch glasig / durch) und nach dem Grillen leicht pfeffern.
Anrichten
Während des Grillens des Fischfilets den Kartoffel-Blumenkohl Gratin ausstechen, auf dem Teller anrichten und mit Kresse ausgarnieren Fischfilet anlegen und mit der Petersilien-Zitronen-Chili Butter servieren. 

Wildzeit Knusperli Stulle

Zutaten:
– 1 Scheibe Lieblingsbrot
Wildzeit Knusperli
– Heumilchbutter
– Pflücksalat oder Wildkräutersalat
– Baby Spinat
– Gartenkräuter nach Belieben
– Spicy Chili
– Kresse
– Zitronen (Spritzer)
– Frühlingszwiebel
– Sprossenbrokkoli
– Spitzpaprika
– Tomate
– Öl
Senfsoße
– 2 EL Crème Fraîche
– 2 EL Joghurt
– 1 EL Senf
Aioli
– 2 EL Mayonnaise
– 2 EL Crème Fraîche
– 1 TL Olivenöl
– 1 kleine Knoblauchzehe
– Salz

Zubereitungsschritte:
Senfsoße
Alle Zutaten verrühren und in eine Quetschflasche füllen.
Aioli
Knoblauchzehe schälen, fein hacken und mit der Mayonnaise, Crème Fraîche, Öl, Prise Salz mit dem Stabmixer hochziehen, anschließend in eine Quetschflasche füllen.
Babyspinat
Babypinat waschen und in Öl kurz in der Pfanne anbraten.
Sprossenbrokkoli & Spitzpaprika
Sprossenbrokkoli 3 Minuten dämpfen und anschließend kurz mit der in Streifen geschnittenen Spitzpaprika in einer Pfanne mit Öl und einer Prise Salz anbraten.
Übrige Zutaten
Übrige Zutaten waschen, Kresse säubern.
Gartenkräuter klein schneiden.Tomaten vierteln.
Spicy Chili und Frühlingszwiebel in feine Scheiben schneiden.
Knusperlis
Knusperlis goldgelb anbraten oder frittieren (siehe Packungsanweisung) und anschließend mit einem Spritzer Zitrone beträufeln.
Anrichten
Brot mit Heumilchbutter bestreichen. Das Brot mit allen Zutaten liebevoll anrichten und mit beiden Dressings garnieren (siehe Bild).


Für alle, die es gerne mögen, nehmt Euer Lieblingsbrot, werft einen Blick in den Kühlschrank, seid kreativ & kombiniert das Brot mit den Knusperlis und erfreut Euch an den Farben. Ich bin mir sicher, dass auch den Jüngsten unter uns, ein gutes und gesundes Essen gelingt und es wunderbar schmecken wird!!
– Christoph Moerretz

Mehr Rezpete und Tipps von Christoph: auf seinem Instagram Account

Weitere Rezepte

Der Seelachs für unsere Produkte wird unter deutscher Flagge in der Nordsee und der Region Skagerrak (nördliche Nordsee im Norden Dänemarks) gefangen.

Die Initiative, sich von Naturland zertifizieren zu lassen, ging von der Fischerei selbst aus. Die Vorschriften des Siegels müssen zu 100% eingehalten werden.

Unsere Partner-Fischerei hat es sich zur Aufgabe gemacht, Fischfang besonders nachhaltig zu betreiben: nach Richtlinien, die über die vorgeschriebenen EU-Standards hinausgehen. Das heißt konkret, es werden nur Bestände befischt, die laut ICES auch wirklich gesund sind.

Seelachs-Schiff Iris im Bau

Mit der „Iris“ gehts auf hohe See

Für die Hochseefischerei von Seelachsen wurden zwei hochmoderne Schiffe gebaut und mit fortschrittlicher Technik ausgestattet. Für die Crew bieten die neuen Schiffe komfortable Zweimann-Kabinen mit eigenem Bad.
Betrieben wird die „Iris“ mit Diesel und AddBlue Katalysator. Das spart Kraftstoff ein und reduziert schädliche Umweltgase.


Durch den Verzicht von Scheuerschutz an den Netzen wird der Abrieb am Meeresboden vermieden, somit entsteht kein Plastikmüll. Abwasser, das sich an Bord ansammelt, wird aufgefangen und anschließend am Hafen entsorgt. Auch mit diesem Verfahren handelt unsere Fischerei strenger als vorgeschrieben.

Fangmethode

In der Seelachsfischerei werden semipelagische Scherbrettnetze eingesetzt. Die Netze haben eine Maschenweite, die 20 bis 30 Prozent größer ist als von der EU vorgeschrieben, so dass die Jungfische fliehen können. Sie sind aus einem besonders leichten Kunststoff gefertigt, damit sie insgesamt nur 0,5 Tonnen wiegen. Wenig Gewicht schont den Meeresboden und reduziert den Kraftstoffverbrauch.

Unsere Seelachsfischerei versucht dem gewaltigen Problem der Plastikmüllbelastung in den Meeren (laut Greenpeace sind 10% der Belastung auf Fischereimüll zurückzuführen) entgegen zu wirken und sammelt alte Netze an Bord, um sie später an Land, soweit möglich, zu neuen Netzen zu recyceln.

Zusammenarbeit mit der Wissenschaft

Der Fang selbst wird mit Kameras überwacht. Zum einen werden im Nachgang die Daten ausgewertet und dokumentiert, um den Beifang stets auf einem sehr geringen Niveau zu halten. Zum anderen werden gewonnene Informationen an wissenschaftliche Institute wie das Thünen Institut zu Forschungszwecken weitergegeben. So können weitere Schlüsse z.B. auf die Entwicklung des Tierbestands gezogen werden.

Copyright Fotos: Die Fotorechte liegen bei Kutterfisch.

Mehr erfahren