Zubereitung

Für 6 Pies
Schwierigkeitsgrad: mittel

  1. Die Victoriabarschfilets am Abend zuvor aus der Verpackung nehmen und abgedeckt im Kühlschrank auftauen lassen.
  2. Die Butter in einem Topf bei mittlerer Hitze schmelzen. Das Mehl hineinstreuen und mit einem Schneebesen verrühren, bis das Mehl die Butter aufgesogen hat. Zitronensaft hinzugeben, verrühren und die Hälfte der Milch einrühren.
  3. Die Béchamelsauce dickt nun immer mehr an, so dass die restliche Milch hinzugegeben wird. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Die Sauce im Anschluss von der Herdplatte nehmen. Den Dill hacken und erst hinzugeben, wenn die Sauce etwas abgekühlt ist.
  4. Die Knoblauchzehe und die Zwiebel schälen, in feine Würfel schneiden und in einer Pfanne mit etwas Öl anschwitzen. Den gewaschenen Spinat hinzugeben, untermischen und bei geringer Hitze garziehen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  5. Die ofenfesten Förmchen mit Butter einpinseln und mit Semmelbrösel bepudern.
    Den ersten Blätterteig ausrollen und mit Hilfe der Förmchen, die passende Blätterteiggröße ausschneiden. Die Förmchen vorsichtig mit dem Blätterteig auslegen und die Ränder abschneiden.
  6. Den Backofen auf 190 Grad Ober-Unterhitze vorheizen.
  7. Nun werden die Pies befüllt. Dafür etwas Béchamelsauce auf den Pieböden verteilen. Die Victoriabarschfilets in passende Stücke schneiden und hineinlegen. Spinat darauf verteilen und mit weiterer Béchamelsauce toppen.
  8. Nun die zweite Rolle Blätterteig ausrollen und Kreise in Größe der Förmchen ausschneiden. Mit dem Messer mittig ein Kreuz einschneiden. Die Pies nun mit diesem „Deckel“ schließen und vorsichtig am Pieboden andrücken.
  9. Die Pies nun mit Eigelb bestreichen, für ca. 25 Minuten im Backofen goldbraun backen und lauwarm genießen.

Guten Appetit!

Zutaten

200 g Victoriabarschfilets
1 EL Sonnenblumenöl
1 kleine Zwiebel
1 kleine Knoblauchzehe
400 g Spinat
2 Rollen Blätterteig
1 EL Butter
2 EL Semmelbrösel
1 Eigelb zum Bestreichen

Zitronenbéchamel:
25 g Butter
25 g Mehl
300 ml Milch
1 TL Zitronensaft
1 Msp. Zitronenabrieb
3 Zweige frischer Dill
gemahlener Muskat Salz und Pfeffer

Utensilien:
6 ofenfeste Förmchen, Pinsel

Christina Becher ist professionelle Köchin und Influencerin für regionale, saisonale Küche im Alltag. Mehr Rezepte gibt`s auf ihrem Foodblog Farbbechers Cuisine.

Weitere Rezepte

Zubereitung

Für 2 Personen
Schwierigkeitsgrad: einfach

  1. Den Seelachs aus der Verpackung nehmen und beiseitestellen. Eine Auflaufform ca. 16×25 cm auswählen, mit der Sahne befüllen und einen guten Teelöffel Meerrettich mit einem Schneebesen einrühren. 
  2. Den Backofen auf 190 Grad Umluft vorheizen. Die Karotten, wenn nötig, schälen und in kleine Würfel schneiden. Die Frühlingszwiebel in feine Ringe schneiden und den Fenchel ebenfalls in kleine Würfel. Das Gemüse nun in die Sahne-Meerrettichmischung geben. Dill hacken, ca. einen halben Teelöffel von der Zitronenschale abreiben und in die Auflaufform geben. 
  3. Nun mit Salz und Pfeffer kräftig würzen. Den Seelachs im Anschluss in die Auflaufform geben und mit Gemüse und Sauce bedecken.
  4. Während der 30-minütigen Garzeit im Backofen, den Seelachs mehrmals mit der Gemüsesauce benetzen.
  5. In der Zwischenzeit die Vollkornspaghetti kochen und im Anschluss anrichten.
    Guten Appetit!

Zutaten

1 Pck Wildzeit Seelachs
250 ml Sahne
2 Karotten
1 kleiner Fenchel
1 Frühlingszwiebel
1 TL Meerrettich
2 EL gehackter Dill
1/2 TL Zitronenabrieb
Salz und Pfeffer
250 g Vollkornspaghetti

Christina Becher ist professionelle Köchin und Influencerin für regionale, saisonale Küche im Alltag. Mehr Rezepte gibt`s auf ihrem Foodblog Farbbechers Cuisine.

Weitere Rezepte

Christoph Moerretz – Tischlermeister an der Deutschen Weinstraße in der Pfalz, seine Leidenschaft ist nicht nur das Kunsthandwerk, sondern auch die Leidenschaft am Kochen, das er mit seinem Hobby als Weinenthusiast verbindet. Er begeistert und inspiriert mit seiner kreativen Küche alle, die gutes Essen lieben. Er hat uns gezeigt, wie es mit Freude und Leidenschaft am Kochen gelingt, zu jedem Anlass ein besonderes Essen zu kochen. Vielen Dank, lieber Christoph!

Seelachsfilet auf Basilikumrisotto

Ein perfekter kulinarischer Feierabend…

Zutaten:
Für den Seelachs:
– Wildzeit Nordsee Seelachs Filets, aufgetaut
– ½ Zitrone
– Butterschmalz (zum anbraten)
– Meersalz aus der Mühle
– Mehl
Basilikum Risotto
– 150g Risotto
– 2 EL Pinienkerne
– 1 Bund Basilikum
– 1 Knoblauchzehe
– Olivenöl
– Meersalz
– Pfeffer
– 1 Schalotte
– Butter
– 60 ml Weißwein (Riesling trocken)
– 375 ml Gemüsefond
– 50 g Parmesan
Marinierte Tomaten:
– 8 kleine Cherrytomaten
– 1 Knoblauchzehe
– 1 kleine Schalotte
– 1 EL Petersilie 
– 2 Blatt Basilikum
– 1 mittelscharfe rote Chilischote
– Olivenöl
– Weißer Balsamico Essig
– Meersalz
– Pfeffer
– Zitrone

Für 2 Personen
Schwierigkeitsgrad: einfach
Zeit: 30 min

1. Cherrytomaten vierteln, Tomaten entkernen, fein würfeln. Knoblauchzehe und Schalotte fein würfeln. Petersilie und Basilikum sehr klein schneiden. Die Chilischote in feine rote Streifen schneiden. Alle Zutaten in eine Schüssel geben und mit Olivenöl, weißem Balsamico Essig, Salz, Pfeffer und einem Spritzer Zitrone abschmecken. Anschließend Tomatenmarinade ziehen lassen.
2. Pinienkerne leicht anrösten und abkühlen lassen. Basilikum blanchieren, in Eiswasser abschrecken und auf einem Küchentuch trocken tupfen. Die abgekühlten Pinienkerne, Basilikum, Knoblauch, Olivenöl, Salz und Pfeffer hinzufügen, fein mixen und beiseite stellen.
Schalotte fein würfeln und in 1 EL Olivenöl und 2 EL Butter glasig dünsten.
Risotto einstreuen, dünsten bis die Körner leicht glasig sind. Im Anschluss mit dem Wein unter Rühren ablöschen.
Gemüsefond hinzufügen, rühren, kurz aufkochen lassen. Dann die Hitze reduzieren und bei kleiner Hitze im offenen Topf 18 Minuten köcheln, gelegentlich umrühren.
Zum Schluss Risotto vom Herd ziehen, Basilikum-Mix in das Risotto einrühren, Butter und geriebenen Parmesan unterheben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
3. Seelachs mit Zitrone beträufeln und mit Meersalz leicht salzen.
Beidseitig leicht mehlen und in Butterschmalz von beiden Seiten auf den gewünschten Garpunkt braten.

Seelachs mit Blumenkohl-Kartoffel Gratin

So viel Farbe auf einem Teller…

Zutaten :
Kartoffel Blumenkohl Gratin

– mittelgroßer Blumenkohl
– 700 g festkochende Kartoffeln
– 1 Zwiebel
– 1 Knoblauchzehe
– 1 EL Rapsöl
– 200 ml Milch (3,8%)
– 3 Eier
– 1 EL Petersilie
– 8 Cherry Tomaten
– 50 g Bergkäse (mild)
– Salz & Pfeffer
– Muskatnuss
– Kresse zur Dekoration
Petersilie-Zitronen-Chili Butter
– 1 EL Petersilie
– Zitronensaft (Spritzer)
– 1/2 frische rote Chili (mild)
– 2 EL Butter
Für den Seelachs
– Wildzeit Nordsee Seelachs Filets, aufgetaut
– Rapsöl
– Salz & Pfeffer
– Zitronensaft (Spritzer)

Zubereitungsschritte:
Das Gratin
Kartoffeln schälen, würfeln und in leicht gesalzenem Wasser 10 Min kochen. Blumenkohl waschen und in kleine Röschen teilen, anschließend zu den Kartoffeln geben und alles zusammen weitere 8-10 Minuten im Kochwasser garen, anschließend abgießen und auf einem Sieb abtropfen lassen. Tomaten waschen, abtropfen lassen. Zwiebel und Knoblauch schälen, Zwiebeln würfeln, Knoblauch fein hacken, anschließend im Rapsöl andünsten. Milch mit den Eiern verquirlen, Petersilie waschen, fein schneiden und zu der Milch-Eier Mischung geben, anschließend mit Muskatnuss, Pfeffer und etwas Salz abschmecken. Auflaufform (ca. 25 x 30 cm) gut einfetten,  Kartoffeln, Blumenkohl, Tomaten zusammen mit der Zwiebel-Knoblauch Mischung einschichten, anschließend die Milch-Eier Mischung über das Gemüse gießen und mit dem fein geriebenen Bergkäse bestreuen. Im vorgeheizten Backofen auf 200 Grad (Umluft: 180°C) ca 25. Minuten goldbraun backen.
Petersilie-Zitronen-Chili Butter
Petersilie waschen, klein schneiden, Chili in feine Scheiben schneiden, Butter schmelzen (nicht kochen), anschließend die Zutaten mit einem Spritzer Zitrone einrühren und ziehen lassen. 
Seelachs
Wildzeit Seelachsfilets dünn mit Rapsöl bestreichen, salzen und mit einem Spritzer Zitrone beträufeln, anschließend bei hoher Temperatur kurz angrillen und einmal wenden (Gargrad nach Wunsch glasig / durch) und nach dem Grillen leicht pfeffern.
Anrichten
Während des Grillens des Fischfilets den Kartoffel-Blumenkohl Gratin ausstechen, auf dem Teller anrichten und mit Kresse ausgarnieren Fischfilet anlegen und mit der Petersilien-Zitronen-Chili Butter servieren. 

Wildzeit Knusperli Stulle

Zutaten:
– 1 Scheibe Lieblingsbrot
Wildzeit Knusperli
– Heumilchbutter
– Pflücksalat oder Wildkräutersalat
– Baby Spinat
– Gartenkräuter nach Belieben
– Spicy Chili
– Kresse
– Zitronen (Spritzer)
– Frühlingszwiebel
– Sprossenbrokkoli
– Spitzpaprika
– Tomate
– Öl
Senfsoße
– 2 EL Crème Fraîche
– 2 EL Joghurt
– 1 EL Senf
Aioli
– 2 EL Mayonnaise
– 2 EL Crème Fraîche
– 1 TL Olivenöl
– 1 kleine Knoblauchzehe
– Salz

Zubereitungsschritte:
Senfsoße
Alle Zutaten verrühren und in eine Quetschflasche füllen.
Aioli
Knoblauchzehe schälen, fein hacken und mit der Mayonnaise, Crème Fraîche, Öl, Prise Salz mit dem Stabmixer hochziehen, anschließend in eine Quetschflasche füllen.
Babyspinat
Babypinat waschen und in Öl kurz in der Pfanne anbraten.
Sprossenbrokkoli & Spitzpaprika
Sprossenbrokkoli 3 Minuten dämpfen und anschließend kurz mit der in Streifen geschnittenen Spitzpaprika in einer Pfanne mit Öl und einer Prise Salz anbraten.
Übrige Zutaten
Übrige Zutaten waschen, Kresse säubern.
Gartenkräuter klein schneiden.Tomaten vierteln.
Spicy Chili und Frühlingszwiebel in feine Scheiben schneiden.
Knusperlis
Knusperlis goldgelb anbraten oder frittieren (siehe Packungsanweisung) und anschließend mit einem Spritzer Zitrone beträufeln.
Anrichten
Brot mit Heumilchbutter bestreichen. Das Brot mit allen Zutaten liebevoll anrichten und mit beiden Dressings garnieren (siehe Bild).


Für alle, die es gerne mögen, nehmt Euer Lieblingsbrot, werft einen Blick in den Kühlschrank, seid kreativ & kombiniert das Brot mit den Knusperlis und erfreut Euch an den Farben. Ich bin mir sicher, dass auch den Jüngsten unter uns, ein gutes und gesundes Essen gelingt und es wunderbar schmecken wird!!
– Christoph Moerretz

Mehr Rezpete und Tipps von Christoph: auf seinem Instagram Account

Weitere Rezepte